Herzlich Willkommen auf den offiziellen Seiten des "Arbeitskreis geowissenschaftliche Aspekte in Bergbaugebieten" ("Arbeitskreis Bergbaufolgen").

Deutschland ist nicht nur ein Land mit bedeutender geowissenschaftlicher Tradition, sondern auch ein Gebiet mit Jahrhunderten währendem Bergbau. Die Bewertung und das Management zum Rohstoffabbau und dessen Folgen setzen gegenwärtig und auch zukünftig eine permanente, wissenschaftlich niveauvolle und interdisziplinäre Beschäftigung mit den Bergbaugebieten voraus.

In der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften e. V. werden derartige montanwissenschaftspraktische Zielstellungen im "Arbeitskreis Geowissenschaftliche Aspekte in Bergbaugebieten" (AK Bergbaufolgen) behandelt. Der Arbeitskreis stellt sich seit seiner Gründung im Jahre 1995 der Aufgabe, dazu in montanen Regionen Geowissenschaftler sowie Vertreter aus geologienahen Verwaltungs-, Wirtschafts- und Wissenschaftsbereichen zum interdisziplinären Gedankenaustausch zusammenzuführen.


Braunkohlenkraftwerk Boxberg/Oberlausitz, im Vordergrund rekultivierte Kippenflächen

Neuigkeiten (aktualisiert am 17.06.2014)

Südthüringen – Industrie, Gewerbe und andere Folgen des Bergbaues - 37. Treffen des Arbeitskreises Bergbaufolgen der DGG e.V. vom 12. – 13. September 2014 in Suhl

„Unstreitig ist das Vorhandensein von Metallen in der Umgebung von Suhl nicht nur schon früh bekannt gewesen, sondern hat das … Verlangen wohl bald zu Fleiß und reger Thätigkeit angeregt. Je reichlicher aber des Bergmannes Fleiß und Arbeit vergolten ward, desto mehr fleißige Hände setzten sich in Bewegung, um der Tiefe der Erde Schätze abzugewinnen.“, so zu lesen in der 1846 erschienen Chronik der Stadt Suhl in der gefürsteten Grafschaft Henneberg.

Vom Bergbau zeugen bis heute Bingen, Halden und Stollenmundlöcher, besonders aber die Geschichte einer einzigartigen Industrie- und Gewerbeentwicklung in den vergangenen 200 Jahren, die vom Waffen- und Fahrzeugbau bis zur Porzellanherstellung u. a. m. reicht. Mit der 37. Tagung des Arbeitskreises Bergbaufolgen der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften soll der Bogen vom rohstoffgeologischen Potenzial für die Herausbildung von Gewerbe und Industrie in Südthüringen bis zum Umgang mit den Hinterlassenschaften des Bergbaues gespannt werden.

Arbeitskreis Bergbaufolgen der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften

TERRA MONTAN - Gesellschaft für angewandte Geologie mbH Suhl

Bild: Denkmal des Waffenschmiedes auf dem Suhler Marktbrunnen (Foto: TERRA MONTAN)

Alle Informationen sowie die Online-Anmeldung sind auf der offiziellen Veranstaltungsseite zu finden.


Die Zusammenfassungen der Treffen 35 und 36 des Arbeitskreises sind nun im Archiv zu finden.